GUTER RAT NO. 4

WARUM IST DIE WAHL DER RICHTIGEN GRÖSSE SO WICHTIG?

Schuhspanner haben, wie es Ihr Name bereits erahnen lässt, vor allem eine Aufgabe: das Leder des Schuhs, in welchem Sie stecken, zu spannen. Ob nach dem letzten Spaziergang, einem Einkaufsbummel oder einem langen Arbeitstag sollten Sie stets unmittelbar nach dem Herausschlüpfen die Nachfolge Ihrer Füße antreten. Der Schuhspanner in der richtigen Größe kann dann die entstandenen Gehfalten glätten, das Leder und den Schuh in Form halten und die gefürchtete Sohlenwölbung verhindern. Der Schuh, der auf sich alleine gestellt zudem auf Temperatur- und Feuchtigkeitsunterschiede unvorteilhaft reagiert, wird so optimal erhalten.

Zu klein gewählt kann der Fußplatzhalter seinen Zweck jedoch nicht erfüllen, da nicht genügend Spannung unter das Leder gebracht wird. Doch Vorsicht! Zu groß und mit allzu viel Krafteinsatz in das Schuhwerk gezwängt, können Leder und Nähte auf Dauer überdehnt und sogar geschädigt werden. Insofern kommt der richtigen Größenwahl besondere Bedeutung zu.  

ERMITTELN SIE IHRE SCHUHGRÖSSE

Was trivial klingt erweist sich oftmals ala Fleißarbeit, denn die Schuhgrößen verschiedener Hersteller und selbst die Größen unterschiedlicher Modelle von ein und derselben Schuhmarke können sich deutlich voneinander unterscheiden. Aus eigener Erfahrung werden Sie wissen, dass manchmal die Schuhe des einen Herstellers in einer Größe gut passen, während die Schuhe eines anderen in der gleichen Größe völlig anders ausfallen. Auch die Konsultation von Maßtabellen hilft nur bedingt weiter, da diese je nach Herkunft durchaus abweichende Werte bereithalten und zudem die dritte Dimension unbeachtet lassen. Schuhbesitzer mit einer ausgeprägten Ballenform, einem hohen Spann oder ähnlichem, wissen um die Problematik. Behalten Sie also im Hinterkopf, dass die aufgedruckten oder gestanzten Schuhgrößen auf der Schuhsohle meist nicht mehr als eine grobe Orientierungshilfe darstellen. Diese jedoch bildet eine gute Grundlage für das unter Umständen erforderliche „probieren geht über studieren“ des nächsten Schrittes.

WÄHLEN SIE DEN PASSENDEN SPANNER

Wir empfehlen Ihnen unsere Seeadler-Schuhspanner zunächst äquivalent zu jener Schuhgröße zu bestellen, welche den Löwenanteil Ihrer heimischen Kollektion ausmacht. Sollten sich Ihre Füße also überwiegend in Schuhwerk einer Größe 44 heimisch fühlen, ordern Sie am besten auch unsere hölzernen Schuhpfleger in Größe 44. Lediglich in „Grenzfällen“, also beim Tragen sogenannter halber Größen, empfehlen wir Ihnen das nächst kleinere Modell zu wählen. Tragen Sie also überwiegend Schuhe in 43,5? Dann bestellen Sie ihre zukünftigen Lieblingsschuhspanner am besten in der Größe 43. Dies gilt für all unsere Modelle, einschließlich denen der Damenkollektion sowie der Reiseschuhspanner.

Grundsätzlich kann man sagen, dass unsere Schuhspannermodelle tendenziell eher größer als kleiner ausfallen. Insofern gilt das vorgenannte, also unsere Empfehlung die jeweils kleinere Größe zu wählen, immer auch dann, wenn Ihre Schuhe eher schmal ausfallen, mehr modisch als klassisch geschnitten sind oder aus anderen Gründen vermuten lassen, dass weniger mehr ist.

Orientieren Sie sich bei der Auswahl an den nachfolgenden Tabellen, die wir für jedes Modell unserer Schuhspanner aufgelegt haben. Darin können Sie unterhalb Ihrer Schuhgröße die jeweils empfohlene Schuhspannergröße ablesen.

 

St. John Edition                    

UK
5.5 - 6
6.5 - 7
7.5
8 - 8.5
9 - 9.5
10
10.5 - 11
11.5 - 12
13 
US
6.5 - 7
7.5 - 8
8.5
9 - 9.5
10
10.5 - 11
11.5 - 12 
12.5
13
EU
39 - 39.5
40 - 40.5
41 - 41.5
42 - 42.5
43 - 43.5
44 - 44-5
45 - 45.5
46 - 46.5
47
39
40
41
42
43
44
45
46
47

Jefford Edition 

UK
5.5 - 6
6.5 - 7
7.5
8 - 8.5
9 - 9.5
10
10.5 - 11
11.5 - 12
13 
US
6.5 - 7
7.5 - 8
8.5
9 - 9.5
10
10.5 - 11
11.5 - 12 
12.5
13
EU
39 - 39.5
40 - 40.5
41 - 41.5
42 - 42.5
43 - 43.5
44 - 44-5
45 - 45.5
46 - 46.5
47
39
40
41
42
43
44
45
46
47

 

PRÜFEN SIE DIE PASSFORM

Nachdem Sie Ihre neuen Schuhspanner erhalten haben, setzen Sie diese mit Gefühl aber dennoch bestimmt in die Schuhe ein. Dabei können Sie wenig falsch machen, denn ganz intuitiv werden Sie dies bei zu viel Widerstand, dem ein zu großer Schuhspanner automatisch begegnet, abbrechen. Für Schuhpflegegrünschnäbel gibt es keine klare Faustregel, doch zur groben Orientierung legen wir Ihnen gern die Worte Friedrich Schillers ans Herz: „ Wo rohe Kräfte sinnlos walten, da kann sich kein Gebild gestalten“.

In der richtigen Größe zum Einsatz gebracht, lassen sich die Schuhspanner mit nur leichtem Kraftaufwand gegen einen mäßigen Widerstand in die Schuhe einsetzen. Die Länge des Doppelfedermechanismus darf sich dabei gern auf etwa die Hälfte oder gar ein Drittel gegenüber seiner „entspannten“ Form verringern, um genug, aber eben nicht zu viel, Spannung auf den Schuh zu bringen. 

Sollten Sie Ihre Schuhspanner allerdings nur unter größten Anstrengungen in Ihre Schuhe einsetzen können, dann sind entweder ihre Schuhe zu klein oder die Schuhspanner zu groß. In beiden Fällen ist das Urteil eindeutig: Umtausch erforderlich.

Dementgegen sind die Schuhspanner in jedem Falle zu klein, wenn sich die Doppelfedern gar nicht zusammenschieben oder gar einige Millimeter Abstand zwischen dem Fersenteil des Spanners und der inneren Schuhferse sichtbar bleibt. Auch in diesem Fall wählen Sie bitte eine andere, in diesem Fall größere Größe.

Der mit einem Umtausch verbundene Aufwand ist zwar ärgerlich, aber Ihre Schuhe werden Ihnen einen perfekt passenden Schuhspanner mehr als danken. 

UNSER GUTER RAT

Beachten Sie bei all dem, dass Leder nicht gleich Leder ist. Ein feiner italienische Herrenschuh aus weichem, dünnen Kalbsleder wird Ihnen eine Überspannung nicht so einfach verzeihen wie Ihr derber Winterstiefel. Es kann also auch durchaus Sinn machen Schuhspanner in mehr als nur einer Größe zu besitzen. Glücklicherweise können wir Ihnen auch dabei gerne und jederzeit aushelfen.